Ein Doppelbett über den Wolken – Die neuen Singapore Airlines Suites

Bald kann man bei Singapore Airlines tatsächlich in einem Doppelbett über den Wolken schlafen…

Ab dem 18. Dezember wird Singapore Airlines ihr komplett überarbeitetes Bord-Produkt auf einem Flug von Singapur nach Sydney präsentieren. Einen ersten Blick kann man bereits heute auf das erhaschen, was zahlungskräftige Kunden in Zukunft bei der 5-Sterne-Airline erwartet. 

In den brandneuen Airbus A380-Jets, mit denen die Airline ältere Exemplare des Doppeldecker-Jumbos ausmustert finden nur 6 dieser gigantischen Suiten Platz. Auf bis zu 4,6 Quadratmeter haben die Passagiere die Möglichkeit, entweder in einem monströsen Drehsessel Platz zu nehmen oder es sich gleich im aufklappbaren Bett gemütlich zu machen. Wer nicht gerne allein reist, kann durch eine herunterfahrbare Trennwand 2 gebuchte Suiten zu einer großen Fläche mit Doppelbett werden lassen. Damit wird die Flugreise zur Übernachtung im Luxushotel…und das über den Wolken!

Statt einem kleinen Bildschirm präsentiert Singapore Airlines einen 32-Zoll-HD-Touchscreen, den man über eine drahtlose Tablet-Einheit steuer kann. Darüber lassen sich auch sämtliche Kabinenfunktionen regeln, wie etwa die individuell steuerbare Beleuchtung in der Suite. Die neuen Waschräume sind äußerst geräumig, eine Dusche wie es sie bei Emirates und Etihad gibt, fehlt hier allerdings.

Auch eine neue Business Class-Kabine wurde vorgestellt, die bei zwei nebeneinander liegenden Sitzen ebenfalls zu einem Doppelbett werden kann. Damit setzt Singapore Airlines zweifellos neue Maßstäbe! Wenn man nicht mit dem Sitznachbarn kuscheln will, bietet der lärmdämmende Kokon samt Trennwand jede Menge Privatsphäre.

Die günstigeren Klassen der Premium Economy und Economy können sich allerdings auch sehen lassen. In der Premium Economy gibt es großzügige 38 Zoll Sitzabstand und beeindruckende 13,3 Zoll-Bildschirme, in der Economy reist man immerhin noch mit 32 Zoll Sitzabstand. Mit Steckdosen und USB-Ports sind alle Sitzplätze ausgestattet.

850 Millionen US-Dollar lässt sich die Airline das Kabinen-Umbau-Programm kosten, welches nicht nur die neuen A380 aufwertet, sondern auch nach und nach in die bestehende Flotte integriert wird. Bis 2020 soll der Umbau der Riesen-Jumbos abgeschlossen sein.

Stellt sich nur noch die Frage, wie man es als Normalverdiener oder gar Low-Budget-Reisender in ein solches Doppelbett über den Wolken schafft, für welches regulär schnell fünfstellige Summen fällig werden. Gerade bei Singapore Airlines ist das mit dem Airline-eigenen Vielflieger-Programm Krisflyer wohl gar nicht so schwer.

Die Kollegen von reisetopia haben einen umfangreichen Artikel zu genau diesem Thema veröffentlicht: So bucht ihr die Singapore Airlines Suites Class

Danke an Singapore Airlines für die Bereitstellung der Bilder!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: