Only in Vegas! Unser Suite-Upgrade für einen 20$-Tip!

Mit einem kleinen Trick kann man es in Las Vegas relativ günstig in die teuren Luxus-Suites der Superhotels schaffen…

Las Vegas ist ein Ort der Superlative mit einer unvorstellbaren Menge an Luxushotels. Auch wenn es gerade unter der Woche immer wieder gute Preise auch für die Top-Hotels gibt, bekommt man dann trotzdem „nur“ normale Zimmer. Die Suiten kosten meist heftige Aufpreise….aber es gibt da einen Trick…

Wir haben zum ersten Mal bei den Kollegen von reisetopia von dem sogenannten 20 Dollar-Trick gelesen und waren neugierig, ob er tatsächlich funktioniert. Da wir auf unserem gerade erst vergangenen Road Trip die erste Nacht halbwegs günstig in dem 5-Sterne-Resort Vdara gebucht haben, war das die perfekte Gelegenheit!

Die Vorgehensweise ist denkbar einfach: beim Check-In legt man Kreditkarte und Reisepass vor und schiebt unauffällig einen 20 Dollar-Schein über den Tresen, am besten verbunden mit der Frage, ob es die Möglichkeit für ein Upgrade gibt. In unserem Fall lächelte die Hotel-Angestellte freundlich und verschwand kurz mit den Worten „I’ll see what I can do!“ Der 20 Dollar-Schein blieb die ganze Zeit über gut sichtbar in ihrem Arbeitsbereich liegen, bis die Upgrade-Möglichkeit geklärt war.

Als sie zurückkam, bekamen wir ein Upgrade auf eine „Executive Corner Suite“ mit Blick auf die Bellagio-Springbrunnen im 27. Stock. Erst dann wurde der 20 Dollar-Schein eingesteckt. Das erhaltene Zimmer war weit mehr als nur ein normaler Hotelraum. Wir hatten einen Essbereich, eine Küche, ein Gäste-WC, einen Wohn- und Arbeitsbereich, ein separates Schlafzimmer und ein großzügiges Bad. Jeder Raum außer Küche und Gäste-WC bot mit riesigen Fenstern Aussicht auf ein unvergessliches Vegas-Panorama. Da die Suite sich an der Gebäude-Ecke befand, hatten wir vom Ess- und Wohn-Bereich Strip-View, während Schlaf- und Badezimmer die berühmten Wasserspiele im Fokus hatten. Es war der Hammer und das Upgrade war definitiv jeden Cent wert.

Die größten Chancen auf ein solches Upgrade hat man vermutlich unter der Woche, wenn die Zimmer generell billiger und verfügbarer sind. Auch sind die Aussichten wohl besser, wenn kein Supervisor in der Nähe ist. Außerhalb der USA würden wir die Vorgehensweise nicht empfehlen, in Asien beispielsweise werden Trinkgelder oft als Beleidigung empfunden und dürften definitiv nicht zu einem Upgrade führen. In den USA regiert Geld wie nirgendwo sonst die Welt und in Las Vegas sowieso. Trotz anfänglichen Bedenken haben wir sofort an der Reaktion der Hotel-Angestellten gemerkt, dass der vermeintliche Trick in der Zocker-Stadt durchaus gängige Praxis ist. Wer einen 20 Dollar-Schein entbehren kann, sollte es bei seinem nächsten Vegas-Aufenthalt unbedingt versuchen! Laut Internet ist ein 50er noch effektiver…logisch eigentlich! Mit 5ern oder 10ern sollte man eher nicht anfangen…

Suite hin oder her – ein Schnäppchen-Paradies ist Las Vegas dennoch nicht mehr. Zu den Übernachtungspreisen kommt in so ziemlich allen Hotels eine Resort Fee von 30 bis 40 Dollar drauf, die bei vielen Hotelportalen nicht mal angezeigt wird. Habt ihr einen Mietwagen am Start dürft ihr pro Übernachtung auch nochmal 10 bis 20 Dollar Parkgebühren draufrechnen. So werden aus einigermaßen erschwinglichen Übernachtungen dann ganz still und leise ziemlich teure Zimmer. Also denkt bei der Buchung an die versteckten Gebühren!

  1. Haha wie geil ist das denn 😂😂😂 Ich glaube ich hätte mich die Bestechung gar nicht getraut!

    Auf jeden Fall sehr gut zu wissen! Danke euch für den Tipp 😊

    Gefällt mir

    Antwort

    1. Glaub mir, wir sind eigentlich auch absolut nicht der Typ dafür! 😂 aber jetzt haben wir uns einmal getraut und werden es mit Sicherheit wieder versuchen 😅

      Gefällt mir

      Antwort

  2. Haaa. Von diesem Trick habe ich bisher noch nichts gehört. Es wäre also auf jeden Fall mal ein Versuch wert.

    Wisst ihr denn, für was das Resort Fee erhoben wird?

    Grüße, Torsten …

    Gefällt mir

    Antwort

    1. Ja versuche es mal. Mich würde vor allem auch interessieren ob es noch an anderen Orten so einfach funktioniert 🙂

      Meines Wissens nach war der ursprüngliche Grund für die Resort Fee die Kostenabdeckung von diversen Extra-Leistungen des Hotels wie z.B. W-LAN, Poolnutzung, Parkplätze. Doch leider sind W-Lan und vor allem auch die Parkplätze seit zwei Jahren nicht mehr gratis (Parken zwischen 10-18$ je nach Hotel). Was meiner Meinung nach die Resort Fee überflüssig bzw. zu einer reinen Abzocke macht.

      Das ist ein weiterer Grund dafür Las Vegas nicht zu mögen. Abhocke und versteckte Gebühren an jeder Ecke. Das kann manchmal furchtbar nerven! 😦

      Ich hoffe ich konnte deine Frage gut genug beantworten. 🙂

      Liebe Grüße, Tamy 🙂

      Gefällt mir

      Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: